Kategorie: Damen

Spielbericht SG Degmarn-Oedheim – Damen

So, 21. November 2021

Richener Damen ziehen sich beim Ligaprimus achtbar aus der Affäre

Im Auswärtsspiel bei der SG Degmarn-Oedheim konnten die Richener Handball-Damen befreit aufspielen. Denn beim unangefochtenen Tabellenführer und designierten Aufsteiger aus dem Kochertal hängen die Trauben traditionell sehr hoch. Dass es am Ende eine 24:15-Niederlage gab, war daher verschmerzbar. Und trotz der Schlappe hinterließen die Kraichgauerinnen, die erneut ersatzgeschwächt antraten, einen positiven Eindruck in der Sporthalle Oedheim und verließen am Ende erhobenen Hauptes den Platz. Auch aufgrund der Ausfälle.

„Spielbericht SG Degmarn-Oedheim – Damen“ weiterlesen

Spielbericht Damen – HSG Hohenlohe 2

So, 14. November 2021

Zu oft war der Pfosten im Weg

Die erste Heimniederlage der laufenden Saison mussten die Richener Handball-Damen am Sonntagnachmittag hinnehmen. Gegen den starken Aufsteiger HSG Hohenlohe 2 setzte es am Ende eine vermeidbare 22:25-Pleite.
Dabei verlief der Start in die Partie noch wunschgemäß. Richen begann sowohl im Angriff als auch in der Abwehr konzentriert und wach, was in einer 10:4-Führung mündete. Die Gäste aus Hohenlohe hingegen zeigten nun, dass Trainer Tobias Gimber nicht zu Unrecht vor ihnen gewarnt hatte. Tor um Tor holten sie auf und hatten beim Pausenpfiff des Schiedsrichters Franz Loydl von der SU Neckarsulm den Anschluss hergestellt. Die Führung betrug lediglich ein Tor und ein 12:11 leuchtete von der Anzeigetafel.

„Spielbericht Damen – HSG Hohenlohe 2“ weiterlesen

Spielbericht Damen – HSG Kochertürn/Stein 2

So, 07. November 2021

Die Heim-Weste bleibt weiß

Einen 20:17-Arbeitssieg feierten die Handball-Damen des TB Richen am Sonntagmittag. Gegen die zweite Mannschaft der HSG Kochertürn/Stein profitierte die Truppe von Trainer Tobias Gimber von einer starken ersten Halbzeit und konnte sich anschließend eine fast 20-minütige Torflaute erlauben. Personell traten die Kraichgauerinnen nicht in Bestbesetzung an und mussten die Ausfälle von Svenja Dalferth, Kristin Stärr und Michaela Tojic verkraften.

„Spielbericht Damen – HSG Kochertürn/Stein 2“ weiterlesen

Spielbericht Damen – SG Heuchelberg 2

Sa, 23. Oktober 2021

Richener Damen schütteln hartnäckige Gegnerinnen ab

Der erste Saisonsieg ist unter Dach und Fach. Nach der knappen Auftaktniederlage beim TSV Buchen aus der Vorwoche war die zweite Mannschaft der SG Heuchelberg zu Gast bei den Richener Handballdamen. Mit 30:21 behielt die Mannschaft von Trainer Tobias Gimber am Ende die Oberhand und feierte die ersten beiden Punkte. Es war ein verdienter Sieg im ersten Heimspiel seit eineinhalb Jahren.

Doch zu Beginn tat Richen sich schwer und kam nicht gut in die Partie. Im Angriff wurde zu hektisch agiert – und das Ganze kombiniert mit unvorbereiteten Würfen aus der zweiten Reihe ließ die Gäste die Anfangsphase dominieren. 4:6 stand es Mitte der ersten Halbzeit. Mit voranschreitender Spieldauer jedoch schaffte es die Heimmannschaft ihre Spielzüge im Angriff mehr und mehr zu Ende zu spielen und belohnte sich mit schönen Toren. Folge war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 9:9 in der 20. Minute. In der Schlussphase der ersten Halbzeit drückten die Richenerinnen nochmal ordentlich aufs Tempo und zogen bis zum Pausenpfiff auf 14:10 davon. Der psychologische Vorteil lag nun also auf Richener Seite und dieser konnte auch in Durchgang zwei rüber gerettet werden.

„Spielbericht Damen – SG Heuchelberg 2“ weiterlesen

Spielbericht TSV Buchen – Damen

Sa, 16. Oktober 2021

Trotz Niederlage war nicht alles schlecht

Eine vermeidbare Niederlage kassierten die Richener Handballdamen beim TSV Buchen. Am Ende hatten sie mit 21:19 knapp das Nachsehen. Dennoch: es war nicht alles schlecht am Samstagabend. Denn die Buchener Mannschaft hat vor der Saison personell aufgerüstet und sich mit teils höherklassig, erfahrenen Spielerinnen verstärkt. Bei Richen gaben die beiden Neuzugänge Kristin Stärr und Leonie Drießner ihr Pflichtspieldebüt.

Der Spielbeginn war vielversprechend. Richen legte los wie die Feuerwehr und ging bis Mitte der ersten Halbzeit mit 5:1 in Führung. Der Spielstand deutet daraufhin: es war die starke Leistung in der Abwehr in Kombination mit Torfrau Mirjam Auderer-Meixner, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückte. Auch nach einer Auszeit des Buchener Trainers spielte Richen unbeirrt und konzentriert weiter und erhöhte auf 2:7. Mit etwas mehr Konzentration beim Torabschluss wäre bereits hier eine höhere Führung möglich gewesen. Und so verkürzten die Buchenerinnen bis zum Pausenpfiff des guten Schiedsrichters Christian Ernst auf 8:10 – was sich hintenraus rächen sollte.

„Spielbericht TSV Buchen – Damen“ weiterlesen