Kategorie: Niederlage

Spielbericht weibliche D-Jugend – TSV Weinsberg

Sonntag, 22. Januar 2023

Gegen den Tabellenzweiten gab’s keine Geschenke

Eine deutliche 12:25-Niederlage musste die weibliche D-Jugend in ihrem Heimspiel gegen den TSV Weinsberg verkrafte. Die Gäste, fast durchgängig mit dem 2010er Jahrgang bestückt und körperlich groß gewachsen, legten konzentriert los und profitierten von einfachen Ballverlusten der Heimmannschaft. Die Heimmannschaft, heute ersatzgeschwächt und auf Unterstützung der E-Jugend angewiesen, brauchte etwas um ins Spiel zu finden. Beim Stand von 2:9 in der zehnten Spielminute nahm das Trainerteam eine Auszeit, um die Mädels aufzumuntern und sie daran zu erinnern mit mehr Mut aufzutreten. Dies gelang auch und man konnte das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichener gestalten. Mit einem 6:15-Rückstand ging es zum Pausentee.

„Spielbericht weibliche D-Jugend – TSV Weinsberg“ weiterlesen

Spielbericht TSV Weinsberg 2 – Herren

Sonntag, 15. Januar 2023

Der Widerholungscoup gelingt nicht – Herren verkaufen sich in Weinsberg teuer

Die eingangs befürchtete kalte Dusche gab‘s nur nach dem Spiel. Dennoch war für die Richener Handballer beim Tabellenführer TSV Weinsberg 2 nichts zu holen. Bei der 29:20-Niederlage zogen sich die Kraichgauer achtbar aus der Affäre, schafften es dabei, den Favoriten in deren eigenen vier Wänden unter 30 Toren zu halten – was bislang noch keiner anderen Mannschaft gelungen ist.

Eine Wiederholung des Überraschungssiegs im letzten Spiel vor Weihnachten gelang somit nicht. Und trotzdem ging die Mannschaft von Trainer Peter Himmelsbach erhobenen Hauptes vom Platz, wohlwissend, dass es mit 20 eigenen erzielten Toren schwer bis unmöglich wird, Punkte mitzunehmen.

„Spielbericht TSV Weinsberg 2 – Herren“ weiterlesen

Spielbericht HSG Bad Wimpfen/Biberach – Herren

Samstag, 19. November 2022

Trotz Niederlage bleibt am Ende ein positives Gefühl

Die Hypothek aus der ersten Halbzeit war zu groß, deutlich zu groß. Mit 33:26 zogen die Richener Handball-Männer im Auswärtsspiel bei der HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach den Kürzeren. Nach einem 19:10-Pausenrückstand fing sich die Mannschaft von Trainer Peter Himmelsbach nach dem Seitenwechsel zwar, doch zu mehr als etwas Ergebniskosmetik reichte es nicht. Immerhin konnte die zweite Halbzeit gewonnen werden und die weiter ersatzgeschwächten Kraichgauer ließen sich nicht abschlachten.

„Spielbericht HSG Bad Wimpfen/Biberach – Herren“ weiterlesen

Spielbericht Herren – SV Obrigheim

Sonntag, 13. November 2022

Warten auf die ersten Punkte

Der ungeschlagene Tabellenführer war eine Nummer zu groß. Gegen den Bezirksliga-Absteiger und Aufstiegsfavoriten SV Obrigheim hatten die Richener Handballer nichts zu bestellen und verloren am Ende mit 23:35. Etwas Zählbares wäre einer Sensation gleichgekommen, denn zu den Langzeitverletzten Stefan Pretz und Markus Gottstein gesellten sich in Person von Felix Dalferth und Robin Renz weitere wichtige Stützen. Dennoch hatte Trainer Peter Himmelsbach eine ordentliche Truppe, der es jedoch an der notwendigen Eingespieltheit gefehlt hatte, beisammen. Auf der anderen Seite stand mit dem SV Obrigheim eine wuchtige Mannschaft mit großgewachsenen Rückraumspielern, schnellen Außen und einem äußerst präsenten Kreisläufer – kurzum mit dem TSV Weinsberg 2 einer der Top-Anwärter auf den Aufstieg in die Bezirksliga.

„Spielbericht Herren – SV Obrigheim“ weiterlesen

Spielbericht Damen – TV Mosbach

Sonntag, 13. November 2022

Nervenschlacht ohne Happy End

Im Heimspiel gegen den TV Mosbach wollten die Richener Handballdamen den zweiten Sieg der Saison einfahren. Am Ende waren es nur Nuancen, die fehlten. Mit 22:23 setzten sich die Gäste aus Mosbach in einem Herzschlagfinale durch und nahmen beide Punkte mit in den Odenwald.

Dabei begann alles gut und vielversprechend in der wieder einmal gut gefüllten Hardwaldhalle. Richen begann druckvoll und erspielte sich schnell eine 5:2-Führung. Doch was nun kommen sollte, kann im Nachhinein fast schon als spielentscheidende Phase bezeichnet werden. Denn durch eine fast 15 Minuten andauernde Torflaute sah sich die Mannschaft von Trainer Tobias Gimber acht Minuten vor der Pause mit 5:11 im Hintertreffen. Zugegebenermaßen war das Glück den Richenerinnen in dieser Phase nicht hold, denn alleine vier Mal wurde Aluminium getroffen. Durch einen Kraftakt gelang es bis zum Pausenpfiff des Schiedsrichters Georg Diener zumindest wieder auf 9:13 zu verkürzen.

„Spielbericht Damen – TV Mosbach“ weiterlesen